Nuremberg ›  

Panorama Freedom

 

Panorama Freedom

In the German Copyright Laws the Freedom of Panorama provides the photographer with the right to take and publish pictures, which came into being on public places. Concerning this fact there is no need for a permission. In our case this is only interesting for people, who live in Nuremberg. Because of this the following texture is only available in German language.

 

Panoramafreiheit

Bezüglich der gegenwärtigen Rechtslage unserer ausnahmslos selbstgemachten Photografien von Straßen und Sehenswürdigkeiten Nürnbergs verweisen wir auf das Recht der PANORAMAFREIHEIT.
Insbesondere zwei Paragraphen sind für unser Photoprojekt maßgeblich:

§ 59 UrhG – Werke an öffentlichen Plätzen
„(1) Zulässig ist, Werke, die sich bleibend an öffentlichen Wegen, Straßen oder Plätzen befinden, mit Mitteln der Malerei oder Grafik, durch Lichtbild oder durch Film zu vervielfältigen, zu verbreiten und öffentlich wiederzugeben. Bei Bauwerken erstrecken sich diese Befugnisse nur auf die äußere Ansicht.“ 
§ 23 KunstUrhG
„(1) Ohne die nach § 22 erforderliche Einwilligung dürfen verbreitet und zur Schau gestellt werden:
1.    Bildnisse aus dem Bereiche der Zeitgeschichte;
2.    Bilder, auf denen die Personen nur als Beiwerk neben einer Landschaft oder sonstigen Örtlichkeit erscheinen;
3.    Bilder von Versammlungen, Aufzügen und ähnlichen Vorgängen, an denen die dargestellten Personen teilgenommen haben;"

Natürlich war der Hype um Google Street View für unser junges Nürnberg Album nicht gerade förderlich. So haben auch wir uns bemüht, Kfz-Kennzeichen zu kaschieren und Personen, so weit dies möglich ist, nicht mit abzubilden. Dies gelang nicht immer. Eine Veranstaltung wie der Christkindlesmarkt oder ein Clubspiel sind eben untrennbar mit der Anwesenheit von Menschen verbunden. (§ 23)

Sollte sich dennoch jemand zu Recht in irgend einer Form in seinen Persönlichkeitsrechten berührt fühlen, so möge er uns dies unbürokratisch in einer eMail (Impressum) mitteilen. Wir werden dann unverzüglich den Umstand prüfen und gegebenenfalls die betreffenden Inhalte entfernen, auch wenn dies rechtlich nicht zwingend wäre.
Vor einiger Zeit hätten sich die meisten Leute noch gefreut, wenn sie zufällige persönliche Spuren in einem öffentlich zugänglichen Medium entdecken würden. Letztendlich stellt sich die einfache Frage:
Was wäre eine Stadt ohne ihre Bürger?


Airport Nürnberg

Nicht abgedeckt von der Panoramafreiheit sind die Privatstraßen des Flughafengeländes. Die Genehmigung zur Veröffentlichung unserer Photografien der Flughafenstraße erhielten wir am 31.01.2011 vom Airport Nürnberg. worüber wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken möchten.