NürnbergWeststadt ›  

Gaismannshof

Stadtbezirk 62  
Leyher Straße (1),  2010

Leyher Straße (1), 2010

Der Bezirk Gaismannshof erstreckt sich von der Ringbahn im Westen bis zur Von-der-Tann-Straße des Westrings im Osten.

Leyher Straße (2),  2010

Leyher Straße (2), 2010

Stolz befährt der historische Adler die Eisenbahnbrücke, welche sich zwischen den Bezirken Höfen und Gaismannshof befindet.

Leyher Straße (3),  2010

Leyher Straße (3), 2010

Die Öffnungszeit von 5 bis 11 Uhr macht deutlich, warum der Großmarkt an diesem Abend wie ausgestorben wirkt.

Leyher Straße / Lehrberger Straße,  2010

Leyher Straße / Lehrberger Straße, 2010

Die Hauptschlagader von Gaismannshof könnte man auch getrost als Straße der Autohändler bezeichnen.

Westring / Von-der-Tann-Straße,  2010

Westring / Von-der-Tann-Straße, 2010

Nicht nur diese Straße des Westrings, sondern auch das 1849 erbaute Dampfkanonenboot wurde nach der fränkischen Adelsfamilie des 12. Jahrhunderts benannt.

Lehrberger Straße (1),  2010

Lehrberger Straße (1), 2010

Der frühere Weiler Gaismannshof wurde im Jahr 1899 nach Nürnberg eingemeindet.

Lehrberger Straße (2),  2010

Lehrberger Straße (2), 2010

Das urfränkische alte Ortszentrum steht nach wie vor im Zeichen der Landwirtschaft.

Lehrberger Straße / Zuckermandelweg,  2010

Lehrberger Straße / Zuckermandelweg, 2010

Mitten im Stadtgebiet zwischen der Lehrberger Straße und dem Westpark finden sich auch heute noch ausgedehnte bewirtschaftete Felder.

Leiblsteg,  2010

Leiblsteg, 2010

Über die nach dem Maler Wilhelm Leibl benannte Fußgängerbrücke gelangt man von Eberhardshof in das Wohngebiet von Gaismannshof.

Frankenschnellweg / Leiblsteg,  2010

Frankenschnellweg / Leiblsteg, 2010

Im Nordwesten verbindet die A 73 die drei bedeutenden Zentren Nürnberg, Fürth und Erlangen der Metropolregion Nürnberg.