NürnbergSüdstadt ›  

Hummelstein

Stadtbezirk 14  
Hummelsteiner Schlösschen,  2010

Hummelsteiner Schlösschen, 2010

Inmitten eines herrlichen Parks liegt das bezaubernde Hummelsteiner Schloss, das ursprünglich 1487 als Weiherhaus errichtet wurde.

Hummelstein,  2010

Hummelstein, 2010

In den Jahren nach 1487 wurde das Schlösschen zu einem befestigten Wasserschloss umgebaut, bevor es um 1700 sein heutiges Erscheinungsbild erhielt.

Hummelsteiner Schloss,  2010

Hummelsteiner Schloss, 2010

Im Jahre 1899 wurde das Schlösschen samt Gut eingemeindet und ging 1925 endgültig in den Besitz der Stadt Nürnberg über.

Pillenreuther Straße / Sperberstraße,  2010

Pillenreuther Straße / Sperberstraße, 2010

Kurz vor der Bildungsstätte "Südpunkt" wartet ein altes Fachwerkhaus, das einem Herrensitz ähnelt, auf eine dringend benötigte Generalsanierung.

Allersberger Straße / Gudrunstraße,  2010

Allersberger Straße / Gudrunstraße, 2010

Nüchtern erhebt sich der Backsteinklotz des Telegrafengebäudes am nordöstlichen Rand der sogenannten Poststadt, die zwischen 1928 und 1931 erbaut wurde.

Im Posthof,  2010

Im Posthof, 2010

Am Jean-Paul-Platz sieht man die gleichförmigen Klinkerzeilen der zur Poststadt gehörenden Wohnhäuser. Das gesamte historische Areal steht unter Denkmalschutz.

Sperberstraße,  2010

Sperberstraße, 2010

Im Zuge von Renovierungsarbeiten wurde 1999 in der Sperberschule, die 1914 erbaut und im 2. Weltkrieg fast vollkommen zerstört wurde, eine englische Fünf-Zentner-Fliegerbombe gefunden.

Kleestraße,  2010

Kleestraße, 2010

Das alte Wirtshaus des Hummelsteiner Schlosses, welches sich heute Hummelsteiner Park nennt, betreibt seinen beliebten Biergarten seit 1721.

Frankenstraße / Ingostraße,  2010

Frankenstraße / Ingostraße, 2010

Gegenüber vom Hasenbuck und direkt an der Südgrenze von Hummelstein befindet sich das Traditionslokal "Zur Waldschänke".

Frankenstraße / Allersberger Straße,  2010

Frankenstraße / Allersberger Straße, 2010

Vor noch nicht allzu langer Zeit hat die "Baptistengemeinde am Südring" ihr Lager am südöstlichen Eckpunkt von Hummelstein aufgeschlagen.