NürnbergOststadt ›  

St. Jobst

Stadtbezirk 90  
Welserstraße / Bismarckstraße,  2010

Welserstraße / Bismarckstraße, 2010

Südlich der nach dem früheren Reichskanzler benannten Bismarckstraße trennt der Ostring die Bezirke St. Jobst und Veilhof.

Bismarckstraße / Scharnhorststraße,  2010

Bismarckstraße / Scharnhorststraße, 2010

Nur wenige Schritte vom Ostring entfernt befindet sich das "Schübelsberg Schlösslein",  das aus dem Jahre 1582 stammt.

Bismarckstraße,  2010

Bismarckstraße, 2010

Sandstein und rot-weiß gestreifte Fensterläden demonstrieren die Identifikation mit der Nürnberger Tradition.

Herrensitz Weigelshof,  2010

Herrensitz Weigelshof, 2010

Die Wurzeln dieses früheren Bauernhofs reichen bis ins 14. Jahrhundert zurück.

Oedenberger Straße,  2010

Oedenberger Straße, 2010

Das märchenhafte bewachsene Turmhaus ist nach dem Ortsteil Weigelshof benannt, in dem es sich auch befindet.

Bismarckstraße / Lutzstraße,  2010

Bismarckstraße / Lutzstraße, 2010

Im Jahre 1899 wurde der Ort Weigelshof ins Stadtgebiet Nürnbergs aufgenommen.

Lutzstraße (1),  2010

Lutzstraße (1), 2010

Auch die Eingemeindung des heutigen übergeordneten Bezirks St. Jobst erfolgte im gleichen Jahr.

Lutzstraße (2),  2010

Lutzstraße (2), 2010

Neben diesem Gebäude, das sogar ein Chörlein aufweist, sind in diesem Gebiet eine Reihe weiterer bemerkenswerter Häuser erhalten geblieben.

Scharnhorststraße / Lutzstraße,  2010

Scharnhorststraße / Lutzstraße, 2010

Über der Häuserecke zur Scharnhorststraße, die nach einem deutschen Schlachtschiff benannt wurde, thront dieser beeindruckende freie Giebel.

Regiomontanusweg,  2010

Regiomontanusweg, 2010

Auf dem Rechenberg wurde die Regiomontanus Sternwarte, welche sich der astronomischen Volksbildung verschrieb, im Jahre 1931 etabliert.